Cateringservice

Allgemein

Catering bedeutet Lieferservice von Gerichten und Getränken. Das Wort leitet sich auf dem amerikanischen Wort „catering“ ab. Eine Cateringfirma hat eine Menge Personal, welche sich allesamt dafür Sorge tragen, dass die Speisen gekocht und danach geliefert werden. Bei Bedarf können darüber hinaus Kochutensilien oder Geschirr geliehen werden. Zum vollständigen Lieferumfang gehören also tiefe Teller, Gläser, Sektgläser, Cocktailgläser, Messer, Teelöffel, kleine Gabeln, Brotteller, Schalen und vieles mehr. Auch bei den Menüwünschen gibt es unzählige Möglichkeiten. Es können alle Wünsche mit dem Betrieb vereinbart werden. So können z.B. deutsche, englische, australische, italienische, türkische, schwedische, polnische, griechische Speisen gekocht werden. Selbst besondere Wünsche wie Speisen ohne Fleisch oder vegane Gerichte sind möglich. Auf Wunsch kann auch die Deko von dem Betrieb gestaltet werden. Entsprechend des Landes wird dann die Deko hergerichtet. So können zum Beispiel die Farben der Landesflagge genutzt werden oder es werden bunte Nationalflahnen auf den Speisen drapiert. Neben den Gerichten kann man auch alkoholische und unalkoholische Getränke bestellt werden. Meistens haben die Betriebe eine vielfältige Selektion an Erfrischungsgetränken. Von Bier, Wein, Schaumwein, Spirituosen, Coke, Fanta, Säften, Wasser bis zu Cocktails gibt es eigentlich alles. Auch dabei kann entsprechend der Nationalität etwas spezielles passendes geliefert werden. Jene Art von Catering fällt auch unter den Begriff Partyservice. Beliebte Gründe für die Beauftragung eines Partyservice sind private Feiern, Hochzeiten oder Betriebsfeste. Daneben beanspruchen auch Betriebe ein Catering. Hierzu zählen vor allem Betriebsrestaurants und Schulküchen. Speziell Kantinen müssen viel Speisen in kurzer Zeit produzieren. Man findet mittlerweile Caterings, die bloß Betriebsrestaurants beliefern und kontinuierlich damit beschäftigt, ungeachtet der großen Mengen, die Qualität beizubehalten. Des Weiteren findet man Flugunternehmen und Krankenhäuser, welche sich von einem Cateringunternehmen beliefern lassen. Die Lebensmittelversorgung wird von den genannten Unternehmen ausgegliedert und an ein Catering abgegeben. Manchmal haben die Krankenhäuser kein Bereich für eine Küche, um die Mahlzeiten selbst zu kochen. Gleichzeitig hat der Übergang der Kochdienste Kostengründe. Dem Hospital würden deutlich mehr Unkosten entstehen, wenn Köche beschäftigt und die Küche hergestellt werden müsste. Das gleiche gilt für Airlines. Jene haben häufig keine Gelegenheit die Gerichte zuzubereiten und lassen sich daher beliefern. Es gibt Betriebe, welche nur auf Fluggesellschaft-Catering ausgerichtet sind. Diese Firmen haben jahrelange Praxis auf dem Spezialgebiet und haben Methoden entwickelt, welche bewirken, dass die Passagiere 1a Qualität bekommen und das Essen auch Stunden nach der Zubereitung noch lecker schmeckt. Selbst auf Open Airs und weiteren Veranstaltungen werden die Verkaufstresen durch ein Cateringbetrieb beliefert. Dadurch findet lediglich ein Verkauf der Nahrungsmittel durch den Organisator statt. Zubereitung als auch Liefern übernimmt das Cateringunternehmen. Je nach Veranstaltung können spezielle Speisen ausgesucht werden. Z.B. Bratwurst,Pommes frites oder Brezeln, Nudeln oder Steak. Der Preis von Cateringbetrieben variiert von kostengünstig – kostenspielig. Das zeigt sich dann auch in der Qualität. Man findet Familienunternehmen und enorme Unternehmen mit einer Vielzahl an Mitarbeitern. In allen Metropolen gibt es mittlerweile Cateringbetriebe.