Die Perspektive

Allgemein

Unsereins von Die Perspektive existieren von Kompetenz, Diskretion sowie unsrem hohen Anspruch auf Qualität. Daher werden die Pflegekräfte von unsereins und den Partnerpflegeservices nach genauen Kriterien ausgesucht. Zusätzlich zu einem ausführlichen Bewerbungsinterview mit jenen Pflegekräften aus Osteuropa, erfolgt die ärztliche Analyse sowie die Untersuchung, in wie weit ein polizeiliches Führungszeugnis von den Pflegerinnen gegeben ist. Unser Pool an veratwortungsvollem Personal für die häusliche Betreuung, sowie die 24-Stunden-Haushaltshilfe erweitert sich fortdauernd. Unser Ziel ist es immer größer zu werden sowie Ihnen weiterhin eine beste private Pflege zu bieten. Hierfür ist keineswegs ausschließlich der Kontakt mit den zu Pflegenden notwendig, auch hat jede Beurteilung unserer Firmenkunden eine obere Relevanz und unterstützt uns weiter., Für die Vermittlung einer eigenen Pflegekraft beraten wir Sie gern ansonsten gebührenfrei. Für die Zusammenarbeit vereinbarenbeschließen wir durch Ihrer pflege-unterstützenden Haushaltshilfe die Probezeit. Diese wird 14 Nächte betragen darüber hinaus kann Ihnen einen 1. Eindruck überwelche Arbeit der osteuropäischen Betreuerinnen ebenso Betreuer. Müssen Diese per den Beschaffenheiten der Pflegekraft nicht billigen darstellen, oder nur welche Chemie unter Den Nutzern zumal der von uns ausgewählten Alltagshelferin absolut nicht stimmen, können Sie in der vorgegebenen Zeitspanne eineprivate Haushaltshilfe tauschen. Wenn Sie der Zusammenarbeit mit der unserer pflege-unterstützenden Fachkräfte zustimmen, kalkulieren wir den jährlichen Bezahlbetrag von 535,fünfzig € (inkl. MwSt) für alle entstandenen Aufwendungen wie Auswahl und Vorstellen geeigneter Bewerberinnen, Reiseabstimmung anhand der Familie, Urlaubsplanung wie auch Ansprechbarkeit während der gesamten Betreuungszeit., Bei der Beanspruchung einer Pflegeversicherung erhalten Sie abhängig von der Pflegestufe mehrere Leistungen. Jene sind abhängig von der mithilfe des Gutachters ausgesuchten Leistungsstufe der pflegebedürftigen Person. Für die private Betreuung werden dem Pflegebedürftigen ‒ je nach Bedarf ‒ monats Barleistungen von der Kasse der Pflege gewährt. Seit 1. Januar 2013 wird ebenfalls Menschen mit Demenz Pflegegeld vergeben. Das gibt es ebenfalls, für den Fall, dass bis jetzt keinerlei Pflegestufe vorliegt. Darüber hinaus bietet sich Ihnen die Option über die Gelder der Pflegekasse uneingeschränkt hauszuhalten. Dadurch wird es machbar, dass Sie alle bekommenen Beträge der Pflegeversicherung auch für die Zuhilfenahme und sämtliche Leistungen der pflege-unterstützenden Haushaltshilfen aus Osteuropa benutzen. Die Perspektive steht Ihnen bei jeglichen Ansuchen zum Gebrauch der gelehrten osteuropäischen Betreuerinnen und Betreuer für die rund-um-die-Uhr-Hilfe im Eigenheim, Verhinderungspflege oder Kurzzeitpflege gern bereit., Als Arbeitgeber der Pflegekräfte fungiert der osteuropäische Betrieb, bei dem die pflege-unterstützenden Haushaltshilfen beschäftigt sind. Durch Kontrollen der Amt FKS bei dem Zoll wird die Regel des Mindestlohngesetzes für die Pflegerinnen aus Osteuropa gewährt. Dies heißt, dass alle pflege-unterstützenden Haushaltshilfen mindestens 8,50 Euro brutto für die Tätigkeiten in den heimischen Häusern für die rund-um-die-Uhr-Betreuung bekommen. Sämtliche Betreuungskräfte werden damit vor zu kleinem Lohn geschützt und haben darüber hinaus die Chance mithilfe der privaten 24-Stunden-Pflege in Deutschland besser zu erwerben, wie im Heimatland. Mittels der pflege-unterstützenden Hilfskraft assistieren Sie damit keinesfalls bloß Ihren hilfsbedürftigen Verwandten, entlasten sich persönlich, sondern schaffen obendrein Stellen., Bei der Unterbringung der Pflegekraft wird ei eigener Raum Anforderung. Ein separates Zimmer sollte aufgrund dessen im Haushalt bei der 24-Stunden-Betreuung vorhanden sein. Abgesehen von einem eigenen Raum wird für eine häusliche Haushaltshilfe ein eigenes oder das gemeinsam benutzen eines Badezimmers zwingend benötigt. Da eine Vielzahl der osteuropäischen Betreuerinnen und Betreuer mit dem persönlichen Notebook kommt, muss überdies Internet zur Verfügung stehen. Die Pflegekräfte aus Osteuropa sollen sich wegen einer rund-um-die-Uhr-Betreuung in den zu pflegenden Menschen so beheimatet wie es geht fühlen. Daher ist die Bereitstellung entsprechender Räume sowie einer Internetverbindung beachtenswerte Maßstäbe. Das Wohlergehen der privaten Haushaltshilfen kann sich noch positiver auf die Beziehung zwischen Pflegebedürftigem und und die 24-Stunden-Betreuung auswirken.