Dresden Attraktionen

Allgemein

Ob ausschließlich für einen Kurztrip beziehungsweise eine ganze Woche, jede Person, die in Dresden ist, muss zumindest ein paar berühmte Ensembles besucht haben.

Bereits 3 Monate danach eröffneten Balletttänzer des Semperoper Balletts wie auch die Staatskapelle von Sachsen die Spielzeit mit den Balletstücken, wie Schwanensee.
Die Semperoper bietet (Nacht-, Architektur-, Ballett-, Anekdoten-, Skandal-, Kinder-/Familien-/Schüler-)führungen, Opernbälle, Balletaufführungen, Programmgestaltung ebenso wie Schatzsuchen für Kinder an.

Für den Fall, dass Sie an der Historie und Schönheit von Dresden interessiert sind, kommen Sie doch mal vorbei!

Ein Erstaufbau dieser Frauenkirche ereignete sich schon in dem 18. Jahrhundert. Zu jener Zeit hieß diese noch „Unserer lieben Frauen“, danach aber entwickelte sich dieser Name lediglich zur Frauenkirche. Es gibt in Deutschland rund 40 Frauenkirchen, allerdings ebenso in anderen Ländern sind diese nicht ungewöhnlich.
In Paris beispielsweise heißt jene Frauenkirche „Notre Dame“, das heißt „Unserer Frau“ & repräsentiert Maria, die Mutter Jesu.

Die wohl berühmteste Attraktion in der Landeshauptstadt Sachsens ist die Frauenkirche in der Altstadt . Dieses barocke Kuppelgebäude ist das Zeichen vom Wiederaufbau vom Dresdner Zentrum nach dem 2. Weltkrieg. Der Wiederaufbau dauerte elf Jahre an und dessen Ausgaben betrugen rund 131 Mil. €.

In der Sempergalerie des Zwingers ist die Galerie „Alte Meister“.Ein Trip dorthin lohnt sich; die ca. Gemäldesammlung gewährt Impressionen der Renaissance-Epoche, mit Hilfe von italienischen Werken aus dieser Epoche, aber ebenfalls niederländische wie auch flämische Maler zählen zu den
Schwerpunkten dieser angesehenen Galerie.

Aufgrund des zweiten Weltkriegs durchlitt diese Galerie aber viele dramatische Verluste. In den 1960ern gab es 206 vernichtete wie auch 507 verlorengeganene Bilder. Der wesentlicher Bestandteil dieser Bilder konnte allerdings schon im Verlauf des Weltkriegs abgepackt, versteckt & somit geschützt werden.

Der Zwinger ist eins der bekanntesten Barockbauwerke von Deutschland und abgesehen von jener Frauenkirche wohl die bekannteste Sehenswürdigkeit Dresdebs.
August, der Starke entschloss sich dazu Dresden mithilfe eines neuen architektonischen Bildes derart zu formen, dass es diesen führenden Leitbildern aus Frankreich sowie Italien entsprechen würde & ließ den „Zwinger“ erstellen, der heute bei Musikkonzerten, Museen (z.B. Galerie „Alter Meister“, siehe unten ) bzw. Ausstellungen genutzt wird.

In der Frauenkirche in Dresden besteht die Möglichkeit, Führungen sowie Besichtigungen mit zu machen und für den Fall, dass heiraten möchten, können Sie sich auch dort trauen lassen.

Dresden Attraktionen

Bloß ein paar Meter von der Gemäldegalerie entfernt befindet sich das Opernhaus Semperoper. Das Opernhaus, in der Altstadt in Dresden, ist ebenso jener Frauenkirche sehr nah. An dem symbolischen Tag des 13.2.1985 stand die Semperoper nach vielen Zerstörungen dann zu guter Letzt fest verwurzelt mit dem Erdboden Dresdens, allerdings fügte die Überschwemmung von der Elbe in 2002 der Semperoper eine Schädigung von c. a. 27 Mil. € zu.