Hamburg Ausflüge

Allgemein

Ein tolles Anlaufsziel für Ausflüge in Hamburg: Schwerelos Restaurant

Die schönsten Destinationen für Trips: der alte Elbtunnel, der Elbstrand und Planten und Blomen. Aber ebenso das Schwerelos sollte man gesehen haben.
Im Harburger Hafen gibt es einen renovierten Speicher. Dort, an welchem Ort einst verschiedene Öle erzeugt wurden, wird mittlerweile gespeist – zwar auf eine außergewöhnliche Weise. Das Restaurant wird dominiert von mehreren Speise-Achterbahnen, die einmal quer durch den ganzen Saal führen. Derjenige, der Trips in Hamburg vorbereitet, sollte dieses Lokal auf keinen Fall übersehen. Statt menschlicher Bedienung, bringt die Achterbahn die Bestellungen an die Plätze der Gäste. Durch 17 technisch raffinierte Fahrstühle werden die Töpfe inklusive der Speisen wie auch den Getränkeflaschen in circa fünf Meter Höhe befördert. Anders als in anderen Lokalen kommt das Essen im Achterbahnrestaurant bekanntermaßen nicht appetitlich angerichtet mit einem Teller, statt dessen wird das Gericht mittels kleinem Gefäß auf eine spektakuläre Fahrt gesendet: Dort hochoben beginnt bekanntlich die Anziehungskraft zu agieren und unsere Behälter rutschen wie von allein kreuz und quer durch die Räumlichkeit zu den jeweiligen Tischen. SOgar Loopings scheinen mit dabei. Sodass nichts von den Gläsern etnweicht, gibt es die Spirituosen im Übrigen als verschlossene Flaschen und die Essenstöpfe sind durch einen Verschluss versiegelt. Bloß heiße Getränke wie auch Frucht-Cocktails werden seitens der Servicekräfte übergeben, weil diese würden solch einen turbulenten Trip gewiss nicht überleben.
Vornehmlich Familien mit Kindern müssen das Schwerelos für Trips in der Hansestadt einplanen. Für den Fall, dass die Kleinen quengelig sind, solange sie sie die Wartezeit überbrücken, ist es ihnen möglich, in dem Achterbahn-Restaurant auf Entdeckungstour gehen. Da existiert bekanntlich jede Menge zu bestaunen, angefangen bei dem ungewöhnlichen Mobiliar: Das Restaurant wird dominiert von runden Tischen, welche Raum offerieren für rund zweihundert Besucher. Dadurch stellt es ebenfalls ein tolles Ziel für größere Gruppen. Alle Tische sind mit einem Touchscreen versehen, an welchem die Besucher ihre Orderungen eigenständig aufgeben können. Das Prinzip ist dabei kinderleicht: Ein Anblick auf die Menükarte und einige wenige Mausklicks reichen und schon darf die Bestellung versendet werden. Die Wartezeit, bis das Essen eintrifft, vermögen die Gäste des Schwerelos aber nicht nur mit dem Beobachten der Achtrebahn überbrücken, sondern ebenso mit technischen Spielen an dem Tablet: Es ist gehüpft wie gesprungen, ob jemand einen E-Mail-Gruß schicken um von den Erfahrungen in Hamburg sprechen, Spiele betreiben oder nur eine Begutachtung des Restaurants hinterlassen möchte – sämtliche Touch-Bildschirme eignen sich für weitaus mehr, als ausschließlich die Bestellungen.
Ebenso die Anfahrt ist exotisch: Das Schwerelos ist im Hafen von Harburg direkt an einem Wasserweg. Angesichts der Tatsache, dass jeder einmal eine Bootsfahrt entlang der Elbe mitmachen sollte, bietet es sich an, das Restaurant von dem Wasser aus mit einer Barkasse anzusteuern. Es wird angefangen an den Landungsbrücken. Somit ist das Schwerelos nicht bloß ein Tipp für Ausflüge in der Hamburger City, sondern ebenfalls ein populärer Treffpunkt für die Hamburgern.
Außergewöhnliche Locations, ungewöhnliche Anreisen und besonderseGerichte? Auf gar keinen Fall. Wer fürchtet, dass sich auf der Speisekarte nur Gerichte befinden, von welchen bisher nie irgendjemand etwas gehört hat, dieser mag sich beruhigen: Der Gastronomiebetrieb offeriert seinen Gästen leckere hamburger Speisen wie z. B. Salat, Geschnetzeltes, Lachs und Bärlauchsuppe.
Hamburg Ausflüge