rund-um-die-Uhr-Betreuung

Allgemein

Die grundsätzlichen Tätigkeitszeiten der osteuropäischen Haushaltshilfen sind die durchschnittlichen ihres einzelnen Landes. Im Großen und Ganzen betragen diese 40 Std. in der Woche. Weil jede Betreuungskraft im Haus des zu Pflegenden lebt, wird die zu arbeitende Zeit in kurzen Intervallen abgeleistet. Die rund-um-die-Uhr-Betreuung der häuslichen Pflegekraft ist von humander Sichtweise eine große und schwere Beschäftigung. Deshalb ist eine liebenswürdige sowie angemessene Behandlung von Seiten der pflegebedürftigen Person und den Familienmitgliedern selbstredend und Vorraussetzung. In der Regel wechseln sich 2 Betreuerinnen jede 2 – drei Monate ab. In besonders schwerwiegenden Fällen beziehungsweise bei öfteren Nachteinsatz können wir auch auf einen 6 Wochen Schichtplan zugreifen. Hiermit ist sichergestellt, dass die Betreuer stets entspannt zu den Pflegebedürftigen zurückkehren. Ebenfalls Freiraum muss jeder osteuropäischen Haushaltshilfe sichergestellt werden. Die detaillierte Regelung kann mit den Betrauungsfachkräften eigenwillig umgesetzt werden. Man darf nicht vergessen, dass die Pflegekraft die persönliche Verwandtschaft verlässt. Umso besser sie sich in der Gesellschaft der zu pflegenden Persönlichkeit fühlt, desto mehr schenkt sie zurück., Bei dem Gebrauch einer Pflegeversicherung erhalten Sie abhängig von der Pflegestufe verschiedenartige Leistungsansprüche. Diese sind abhängig von der unter Zuhilfenahme des Gutachters festgestellten Leistungsstufe der pflegebedürftigen Person. Für die private Betreuung werden der zu pflegenden Person ‒ je nach Bedarf ‒ monatliche Barleistungen von der Pflegekasse vergeben. Seit 1. Januar 2013 wird auch Kranken mit eingeschränkter Alltagskompetenz Pflegeunterstützung gewährt. Das gilt ebenfalls, wenn bis jetzt keinerlei Pflegestufe gegeben ist. Obendrein hat man eine Möglichkeit über die Beträge der Pflegekasse uneingeschränkt zu verfügen. Damit ist es realisierbar, dass man alle gegebenen Gelder der Pflegeversicherung auch für den Gebrauch sowie die Handlungen unserer pflege-unterstützenden Haushaltshilfen aus Osteuropa benutzen. „Die Perspektive“ steht allem bei jeglichen Bitten zur Beanspruchung der ausgebildeten osteuropäischen Betreuerinnen und Betreuer für die rund-um-die-Uhr-Hilfe im Eigenheim, Verhinderungspflege beziehungsweise Kurzzeitpflege gerne bereit., Für den Fall, dass bei den pflegebedürftigen Menschen keine ärztlichen Eingriffe erforderlich sind, können Sie beim Gebrauch der durch „Die Perspektive“ bestellten und entgegengebrachten Hauswirtschaftshelferin ohne Bedenken und Angst auf den nicht stationären Pflegeservice verzichten. Wenn eine ernsthafte Betreuungsbedürftigkeit gegeben ist, ist die Zusammenarbeit unserer Betreuerinnen mit einem nicht stationären Pflegedienst zu empfehlen. Auf diese Weise sichern Sie die angemessene 24-Stunden-Betreuung wie auch eine erforderliche ärztliche Behandlung. Alle pflegebedürftigen Menschen erhalten demnach die beste private Betreuung und werden 24 Stunden am Tag geschützt klinisch behandelt und mit Hilfe einer unserer osteuropäischen Haushaltshilfen 24/7 umsorgt., Die monatlich anfallenden Kosten für die rund-um-die-Uhr-Betreuung einer der osteuropäischen Pflegekräfte, richten sich nach dieser Pflege-Stufen. Es kommt darauf an wie viel Unterstützung die pflegebedürftigen Leute benötigen, wird ein entsprechender Betrag ermittelt. Die Aufwandsentschädigung dieser privaten Betreuerinnen und Betreuer gerecht wird dem staatlichen Mindestlohn. Die osteuropäischen Unternehmensinhaber sind dazu angehalten sich an die Regelungen während dem Einsatz im Ausland zu halten. Sie vermögen damit verlässlichen Gewissens annehmen, dass unsre Partner-Pflegeagenturen die ernsthafte weiterhin exzellente Arbeit der privaten Pflegekräfte in dem Haushalt angebracht zahlen. Eine angestellte Betreuerin wird für der im Ausland ansässigen Partnerfirma bei Kontrakt. Dieser Unternehmensinhaber bezahlt alle notwendigen Sozialabgaben, wie Kranken- und Rentenversicherungsgesellschaften ansonsten die abzuführende Lohnsteuer in dem Heimatland. Die Angehörigen der zu pflegenden Person bekommt monatliche Rechnungen von dem Arbeitgeber dieser Pflegekraft. Die Betreuerinnen sowie Betreuer werden nicht unmittelbar von den Familien dieser Pensionierten bezahlt., Wir von „Die Perspektive“ profitieren von Professionalität, Verantwortung und unsrem enormen Qualitätsanspruch. Aufgrund dessen werden die Pfleger von uns und unseren Partnerpflegeservices nach spezifischen Kriterien ausgesucht. Abgesehen von einem ausführlichen Vorstellungsgespräch mit den Haushaltshilfen aus Osteuropa, erfolgt die ärztliche Untersuchung sowie die Begutachtung, ob ein Leumdungszeugnis bei den Pflegekräften gegeben ist. Unser Pool an zuverlässigem Personal für die häusliche Betreuung, als auch die 24-Stunden-Haushaltshilfe vergrößert sich stetig. Das Ziel ist es stetig besser zu werden sowie Ihnen fortwährend eine sorgenfreie häusliche Pflege zu bieten. Dafür ist keinesfalls lediglich der Kontakt mit den Pflegebedürftigen vonnöten, sondern darüber hinaus bekommt jede Beurteilung unserer Kunden einen beachtlichen Stellenwert und hilft uns weiter., Mit dem Ziel die Ausgaben für eine private Betreuung gering zu lassen, bekommen Sie Anrecht auf eine Pflegeversicherung. Die Pflegeversicherung ist eine umlagefinanzierte Pflichtversicherung im Gesetz des deutschen Systems der Sozialversicherungen. Diese trägt bei des Gebrauchs von nachgewiesenem, erheblich schwerem Bedürfnis an pflegender und an hauswirtschaftlicher Unterstützung von über sechs Monaten Zeitdauer einen Kostenanteil der häuslichen beziehungsweise ortsgebundenen Pflege. Die Kasse der Pflege lässt von dem Medizinischen Dienst der Krankenversicherung eine Begutachtung anfertigen, um die Betreuungsbedürftigkeit am Fall zu Diagnostizieren. Dies passiert mithilfe der Visite eines Sachverständigen bei Ihnen zu Hause. Bitte ermöglichen Sie es, dass Sie während des Besuches in Ihrem Eigenheim vor Ort sind. Dieser Gutachter macht den Zeitbedarf für die indiviuelle Pflege (Grundpflege: Hygiene, Ernährung und Mobilität) sowie für die private Pflege in einem Gutachten über die Pflege fest. Eine Entscheidung zu der Beurteilung macht die Kasse der Pflege bei starker Berücksichtigung des Pflegegutachtens.