Strafe Steuerhinterziehung

Allgemein

Wer eine Anzeige wegen Steuerhinterziehung sowie somit eine Bestrafung befürchten muss, muss sich schnell einen kompetenten Anwalt kontaktieren, der auf jenen Themenbereich spezialisiert ist und einem Mandanten juristisch beistehen kann. Helge Schubert aus Hamburg ist Jurist für Steuerrecht sowie Steuerberater und hat sich auf Steuerrecht und Steuerstrafrecht konzentriert. Dieser ist nicht nur mit der steuerlichen Seite bekannt, sondern ist in der Lage als Jurist das allgemeine Steuerrecht auch anzuwenden.

Steuerhinterziehung Strafe

Viele Menschen fürchten die Strafe durch Hinterziehung von Steuern, weil sie sehr viel Geld bei einem Bankkonto im Ausland sparen, beispielsweise in Österreich. Um eine Strafanzeige von Seiten der Finanzbehörde zu verhindern, wählen etliche die Selbstanklage. Jene haben in in vergangener Zeit ziemlich an Menge zugelegt. Der Anlass hierfür ist auch der, dass die Netzwerke immer wieder bzgl. das Themas erzählen & auf diese Weise einen großen Druck auf Steuerhinterzieher aufbauen. Hinzu kommt, dass Steuerfahnder regulär Informationen über Auslandskonten erhalten und der Schrecken gefunden zu werden bei den Steuerhinterziehern steigt.

Ein ausländisches Bankkonto heißt nicht automatisch eine Strafe aufgrund von Hinterziehung von Steuern zu bekommen. Jede Menge Leute besitzen ausländische Konten, beispielsweise schweizerische Konten, weil sich dadurch einige Vorzüge auftun: Sie sind in der Lage ihre Finanzen in einer sicheren Währung anzulegen sowie sich auf diese Weise eine zusätzliche finanzielle Einnahmequelle aufzubauen. Bedeutsam ist aber, dass dieses Kapital fachgemäß in der Steuererklärung vermerkt und versteuert wird.

Mit der Bestrafung aufgrund von Steuerhinterziehung kann selbst schon die Person erwarten, welche die Steuererklärung unpünktlich abgibt. Firmen haben dort ein gründliches Augenmerk auf Umsatzsteuern zu legen. Jene Einnahmen werden nämlich mit Freude in die Folgemonate geschoben. Auf diese Weise kann die Zahlungsfähigkeit des Unternehmens geschont werden. Sollten die Umsatzsteuervoranmeldungen aber überfällig oder mit zu niedrigen Umsätzen bei der Finanzbehörde eingehen, zählt dies schon als Hinterziehung von Steuern und es mag eine Strafe durchgesetzt werden.

Steuerhinterziehungen bringen strenge Strafmaßnahmen für die Person mit, die diese Tat vollzogen hat. Jeder, der sich das vergegenwärtigen möchte, der muss bloß ein wenig Zeitung lesen. Da folgt ein Bericht bezüglich der Steuerhinterziehung auf den nächsten, weil eine Menge Promis haben diese Straftat begangen.

Die Höhe der Strafe für Steuerhinterziehung ist bedingt vom Aufenthalt des Steuerhinterziehers. Wer im Norden Deutschlands wohnt, wird meistens mit strikteren Oberfinanzdirektionen gegenüber gestellt als der jenige, welcher in dem Süden wohnt. Sodass eine Strafmaßnahme der Steuerhinterziehung gering bleibt, muss sich der Betroffene mit einem proffesionellen Rechtsanwalt für Steuerrecht in Verbindung setzen.

Jeder, der ein ausländisches Konto besitzt sowie dort nicht versteuertes Kapital in Deutschland angespart hat, kann seine Strafanzeige für Hinterziehung von Steuern schmälern, indem dieser Selbstanklage begeht und seinen Fauxpas offenbart. Hierfür spielt es eine große Rolle, dass dieser nach einem kompetenten Anwalt Ausschau hält, der jenen Ablauf der Selbstanzeige begleitet sowie Fingerspitzengefühl zeigt. Helge Schubert ist Jurist für Steuerrecht und Steuerberater und weiß darum exakt, auf welche Punkte es bei einer Selbstanklage ankommt, damit eine Bestrafung tunlichst locker wird. In der Regel muss der hinterzogene Steuerbetrag samt Hinterziehungszinsen zurückgezahlt werden. Wesentlich ist, dass ein Steuerberater nicht in den Fall eingebunden ist. Wird nämlich doch keine Selbstanklage erstattet, darf der Steuerberater in absehbarer Zeit nicht mehr für seinen Mandanten arbeiten, da dieser sich dann der Unterstützung zu der Hinterziehung von Steuern strafbar macht.