Totenkopfring

Allgemein

Ein Fingerring ist ein Schmuckgegenstand für die Finger. Der Fingerring ist in seiner Erscheinungsform ein überaus beliebter Schmuckgegenstand. Die ersten Ringe sind vielmehr als 20.000 Jahre alt. Die Wahl des Materials, der Wert und die Gestaltung sind ausschlaggebend für die Bedeutung des Ringes. Eine besondere und bekannte Gestalt des Fingerringes ist der Totenkopfring. Der Totenschädel schmückt als Symbol den Ring. Es gibt Totenkopfringe in vielen unterschiedlichen Arten. Der Totenschädel kann groß oder winzig sein. Schmächtig oder extrem breit. Ferner kann die Tönung schwanken. Das Fabrikat kann ungleich sein. Man findet einfache und imposante Totenköpfe. Es gibt fröhliche oder eher erschreckende Erscheinungen. Der Ring kann aus Edelmetall, Weißgold, Ag, Metall, Eisen, Plastik oder jedem anderen Material sein. Es kann sein, dass nur ein Totenkopf abgebildet ist oder viele Totenschädel zieren den Ring. Der Totenkopf ist ein Symbol das aus der Abbildung des Skeletts besteht. Der Kopf hat 2 finstere Augenhöhlen, Nasenlöcher und ein Gebiss mit vielen Beißerchen. Der Kopf kann frontal als auch im Profil geformt sein. Besonders angesehen ist die Frontalgestaltung. Manchmal wird der Unterkiefer überhaupt nicht mit repräsentiert. Optional sind 2 gekreuzte Knochen hinter oder unterhalb des Totenkopfes abgebildet. Es können weiterhin Steine, beispielsweise: Schmucksteine, Brillianten, Kunststoffsteine, Glitzersteine oder andere Steine auf dem Totenschädel sein. Diese Juwelen können gelb oder farblos sein. Der Fingerring kann am Zeigefinger oder jedem anderen Finger angezogen werden. Mit einem Ringmessgerät kann die passende Größe für den jeweiligen Finger festgestellt werden und so kann ein Ring entsprechend den Wünschen angefertigt werden. In der Fertigung kann auch der Totenschädel nach den Wünschen gestaltet werden. Ein Goldschmied kann sämtliche Vorstellungen dabei umsetzen. Manche Menschen haben an jedem Fingerglied einen Totenkopfring. Es gibt auch Ringe, welche sich über 3 Finger erstrecken und gemeinsam verbunden sind. Angesehen ist es beispielsweise: die Augen mit 2 grünen oder anderen bunten Juwelen zu verzieren. Nicht selten wird der Totenkopfring von Gothic- Anhängern getragen. Der Totenkopfring zählt in jenen Gemeinschaften als modisches Nice-to-have. Die Preisspanne bei Totenkopfringen ist extrem beträchtlich. Es gibt Ringe für zwei bis drei €, aber ebenso für mehrere hundert beziehungsweise 1000 €. Nach oben sind dabei keine Grenzen gesetzt. Der Preis richtet sich nach dem verwendeten Material. Z.B, wenn ein Diamant verwendet wird, ist der Preis sehr hoch. Ebenso verhält es sich bei einem goldenen Totenkopf. Hier sind die Kosten sehr. Ein Totenschädel, welcher mit Diamanten verziert ist, kann infolgedessen bis zu 10.000 oder zwanzigtausend EUR kosten. Oft wird ein Ring mit Totenkopfsymbol auch in Verbindung mit einem Faschingskostüm getragen. Der Totenschädel galt bzw. gilt noch heute als Symbol des Piratentums. Ebenfalls ist er in der Hard Rock Szene sehr präsent. Insbesondere auf dem Wacken-Open–Air-Festival kann man mehrere Menschen mit auffallenden Totenkopfringen entdecken. Heutzutage tragen auch einige Promis, Schauspielerinnen oder Models solch einen Ring. Gleichgültig, ob Mann oder Frau, alle können einen Totenkopfring tragen. Sogar als Trauring lässt sich ein Ring mit Totenkopf tragen. Kurz und knapp: Der Totenkopfring gehört zu den Klassikern. Alt oder junge Leute, viele wollen einen haben. Trend, Mode, Zeichen, Statement der Generation. Alle können sich einen Ring leisten.